Änderungen vorbehalten...

2. Juni 2016, 18.30 Uhr

Botschaft des Großherzogtums Luxemburg

Klingelhöferstraße 7, 10785 Berlin

LESUNG „Lieber Noerden…!

zum 25. Todestag von Jos Noerden“

mit Marc Limpach, Hermann Treusch, Désirée Nosbusch und Michel Reis


07. Juni 2016, 18.00 Uhr

JAZZ 

Konstantin Kilger (voc,harp) und Rico Haring (piano) spielen Blues, Soul und Lieder …


6. Juni bis 12. Juni 2016

Pleinair KÖzwölf bei Brecht

Die Künstler des Netzwerkes arbeiten open air vor dem Publikum zu Bertolt Brechts FLÜCHTLINGSGESPRÄCHEN.

 


12. Juni 2016, 16 Uhr

Präsentation der entstandenen Werke durch die KünstlerInnen.

Musikalisches Programm

Holm Andree Jochmann.
 


3. Juli 2016, 16.00 Uhr

DER ELEFANT

von Alexander I. Kuprin in einer Fassung von Kay Wuschek.

Lesung für Kinder von  5 - 9 Jahren.

Gastspiel des Theaters an der Parkaue Berlin

Nadia ist krank. Sie will nicht essen, nicht spielen, sich nicht bewegen. Die Ärzte empfehlen den Eltern, ihr jeden noch so kleinen Wunsch zu erfüllen, denn Nadia ist an Gleichgültigkeit erkrankt. Aber Nadia hat keinen Wunsch. Ihr ist sterbenslangweilig. Nichts, aber auch gar nichts kann ihr Interesse wecken. Und so dämmert sie vor sich hin, wird von Tag zu Tag magerer und durchsichtiger. Bis sie eines Nachts von einem Elefanten träumt. Jetzt ist ihre Sehnsucht wieder erwacht: Sie will, ja sie muss einen Elefanten haben. Aber wie um Himmels Willen sollen die Eltern einen Elefanten in die Wohnung, in Nadias Zimmer bekommen? Es hilft nichts: Wollen sie ihre Tochter haben, wie sie war, lebensfroh, wild und munter, müssen sie alle Hebel in Bewegung setzen.


16. Juli 2016, 11.00 Uhr

DIE LEGENDE von Bertolt Brechts LANDHAUS in Utting.

Ausstellung vom 16.07. bis 09.10.2016

ERÖFFNUNG

Briefe aus dem Konvolut über den Erhalt des LANDHAUSES Utting am Ammersee Nr. 100 (1936 bis 1940) für den im Exil lebenden Bertolt Brecht mit einem einführenden Vortrag von Dr. Werner Hecht.

Der Brechtbiograph und Herausgeber Dr. Werner Hecht übergibt der Bertolt Brecht Gesellschaft e.V. die Akte Konvolut Utting (1936 – 1940) mit dem Briefwechsel über den Erhalt des LANDHAUSES Utting am Ammersee Nr. 100 für den im Exil lebenden Bertolt Brecht. Der Ankauf der Akte für die Bertolt Brecht Gesellschaft e.V. wurde mit Fördermitteln der Stiftung der Sparkasse Märkisch-Oderland realisiert.


22. Juli bis 31. Juli 2016

Chansonwerkstatt

unter Leitung von Johanna Arndt

Übungsstätte: Umweltzentrum Drei Eichen Buckow

24. Juli 2016, 17.00 Uhr

Eröffnungskonzert anlässlich der Chansonwerkstatt mit Johanna Arndt


14. August 2016, 15.00 Uhr

GINGEN WIR DOCH, ÖFTER ALS DIE SCHUHE DIE LÄNDER WECHSELND […]

Bertolt Brecht, An die Nachgeborenen.

Museumsleiterin Margret Brademann liest Texte von Bertolt Brecht anlässlich seines 60. Todestages.


20. August 2016

13.00 Uhr

BRECHTgartenFEST mit Kunstgenuss

Biografische Filme, Lesungen, Ausstellungen

18.00 Uhr

Konzert des


04. September 2016, 17.00 Uhr

Ute Kaiser präsentiert ihr Anna Seghers Hörbuch

Die Legende von der Reue des Bischofs Jehan d’Aigremont von St. Anne in Rouen

und liest aus dem Anna Seghers Roman TRANSIT.


Tag des offenen Denkmals

11. September 2016, 14.00 Uhr

UNTER ALTEN GROSSEN BÄUMEN…

Gartenführung

Museumsleiterin Margret Brademann erläutert die Architektur des Atelierhauses und die Gestaltung des Künstlergartens.


14. Oktober 2016, 11.00 Uhr

Eröffnung

Klaus Rähm - TypoGrafik mit Brechtzitaten

Ausstellung vom 14.10.2016 bis 29.01.2017.
 

 


 

Wir danken der
Sparkasse Märkisch-Oderland

 

Ausgewählter Ort 2006
Eine Einrichtung der
copyryght© Brecht-Weigel-Haus Buckow Impressum